Startseite

  • Legat ist erfüllt!
    Eicheinpflanzung
    Eicheinpflanzung

    Im privaten Rahmen haben unser Junggesellenhauptmann und Graf Engelbert am letzten Samstag das Legat erfüllt und dem Harpener Bockholt entrissen.

    Unseren besonderer Dank gilt der Propstei St. Peter & Paul, die uns einen Platz für die „Coronaeiche“ zur Verfügung gestellt hat. Als keines Dankeschön hat Propst Michael Ludwig 70 selbstgenähte Atemschutzmasken von der Gruppe Haus Schulze geschenkt bekommen.

    Ebenfalls ein herzliches Dankeschön an den Vorstand des BSV Harpen, der unseren Hauptmann empfangen und die Eiche dieses Jahr nicht so stark verteidigt hat.

    Nächstes Jahr machen wir es wieder richtig! Blau-weiß

  • Bochumer Jungenlied singen
    Bochumer Jungenlied singen
    25.04.2020 – 15 Uhr Bochumer Jungenlied singen

    Liedtext:

    Es kann ja nicht immer so bleiben
    hier unter den wechselnden Mond,
    es blüht eine Zeit und verwelket,
    was mit uns die Erde bewohnt.


    Und kommen wir wieder zusammen,
    auf wechselnder Lebenbahn,
    sind wir immer noch die Bochumer Jungen,

    >P f i f f<
    Junge, da kast di drop verloten, loten, loten,
    sind wir immer noch die Bochumer Jugen,

    >P f i f f<
    Junge, da kast di drop verloten!


    Es haben viel fröhliche Menschen
    lang vor uns gelebt und gelacht,
    den Ruhenden unter dem Rasen
    sei fröhlich der Becher gebracht.
    Refrain…


    Es werden viel fröhliche Menschen
    lang nach uns des Lebens sich freu´n,
    uns Ruhenden unter dem Rasen
    den Becher der Fröhlichkeit weih´n.
    Refrain…

    Wir sitzen so traulich beisammen
    und haben einander so lieb,
    erheitern einander das Leben,
    ach, wenn es doch immer so blieb.
    Refrain…

    Doch weil es nicht immer so bleibet,
    so haltet die Freundschaft recht fest,
    wer weiß denn, wie bald uns zerstreuet
    das Schicksal nach Ost und nach West.
    Refrain…

    Und sind wir auch fern voneinander,
    so bleiben die Herzen doch nah,
    und allen, ja allen wollt´s freuen,
    wenn einem was Gutes geschah.
    Refrain…

    Und kommen wir wieder zusammen
    auf wechselnder Lebensbahn,
    so knüpfen ans fröhliche Ende
    den fröhlichen Anfang wir an.
    Refrain…

  • Zum gedenken
    Trotz Corona hat unser Junggesellenhauptmann und unser Vorsitzender am Hauptfriedhof anstelle des Zapfenstreichs ein Gesteck für alle Kameradinnen und Kameraden, die nie wieder ein Maiabendfest feiern können, niedergelegt.
  • Kranzniederlegung 2020

    Stiftskirche in Fröndenberg – 19. April 2020

    Liebe Freunde des Maiabendfestes,
    Auch wenn das diesjährige 632. Maiabendfest aufgrund der Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus nicht stattfinden kann, haben sich der Junggesellenhauptmann Meiko Krämer sowie Björn Sauerland, in seiner Funktion als Graf Engelbert, am heutigen Sonntag auf dem Weg nach Fröndenberg gemacht. Dort haben sie am Grab des Grafen Engelbert, dem Stifter des Maiabendfestes, der Tradition folgend zu dessen Andenken/Ehren einen Kranz niedergelegt. Dieses in diesem Jahr auch verbunden mit dem Wunsch und der Hoffnung, dass die Veranstaltungen im Zusammenhang mit dem Maiabendfest im nächsten Jahr wieder in der bisherigen Form stattfinden können.

 

Bochum, 11.03.2020

Liebe Kameradinnen und Kameraden,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Freundinnen und Freunde des Bochumer Maiabendfestes,

nach reiflicher Überlegung ist der Vorstand in der Bochumer Maiabendgesellschaft 1388 e.V. am gestrigen Abend zu der Entscheidung gelangt, das diesjährige Maiabendfest sowie sämtliche damit in Zusammenhang stehende Veranstaltungen nicht stattfinden zu lassen. In diese Entscheidung ist der Vorstand des BSV Harpen mit einbezogen worden und sie wird auch seitens des BSV Harpen getragen.

Wir waren zu dieser Entscheidung wegen der Ausweitung des Coronavirus, der bestehenden Lage und zu erwartenden zukünftigen Entwicklungen gezwungen.

Dieses insbesondere auch vor dem Hintergrund, dass die Landesregierung NRW am gestrigen Tag einen Erlass verabschiedet hat, welcher den Umgang mit in der Zukunft stattfinden Veranstaltungen regeln wird. Hiernach sind die örtlichen Behörden dazu verpflichtet, Veranstaltungen mit mehr als 1.000 zu erwartenden Besucherinnen und Besuchern grundsätzlich abzusagen. Den örtlichen Behörden steht insoweit kein Ermessen oder ein Entscheidungsspielraum zu, weshalb die Veranstaltungen im Zusammenhang mit dem Maiabendfest, wie auch das Maiabendfest an sich, von behördlicher Seite in jedem Fall abzusagen bzw. nicht zu genehmigen wären.

Nachdem diese Entscheidung der Landesregierung NRW getroffen worden ist, bestand seitens der Bochumer Maiabendgesellschaft zudem aus dem Grund die Notwendigkeit unmittelbar eine Entscheidung zu treffen, da die Planungen für das diesjährige Fest schon weit vorangeschritten sind und die an der Ausrichtung des Festes beteiligten Vertragspartner Planungssicherheit haben sollen.

Abschließend möchten wir nochmals ausdrücklich darauf hinweisen, dass die getroffene, aber zwingend notwendige, Entscheidung seitens des Vorstandes der Bochumer Maiabendgesellschaft außerordentlich bedauert werden, eine andere Entscheidung aber im Hinblick auf die derzeitige Situation und den Schutz aller am Maiabendfest beteiligter Vereine und Gruppen sowie der Besucherinnen und Besucher zum gegenwärtigen Zeitpunkt aber leider nicht getroffen werden konnte.

Der Vorstand die Mitglieder des Vorstandes hoffen auf euer/Ihr Verständnis.

Mit blau-weißen Grüßen
Der Vorstand der Bochumer Maiabendgesellschaft 1388 e.V.

Programm

Maiabendfest / Maiabendgesellschaft

Das Bochumer Maiabendfest, eines der ältesten Heimatfeste Deutschlands, entstand im Jahre 1388 durch die Dortmunder Fehde.

Die Bochumer Junggesellen haben während dieser Fehde eine Horde Vieh, welche durch Dortmunder Söldner geraubt wurde , zurückerobert. Als Dank für diese Tat gestattete der Landesherr, Graf Engelbert III. von der Mark, den Bochumern auf ewige Zeiten das Recht, sich am Vorabend des 1. Mai einen Eichbaum aus seinen Wäldern zu holen, ihn mit Manneskraft vor Sonnenuntergang in die Stadt zu bringen, ihn dort zu verkaufen und vom Erlös ein Fest zu feiern.
Seit dem Jahre 1388 tun dies die Bochumer alljährlich.
Die 1948 gegründete Bochumer Maiabendgesellschaft bürgt als Nachfolgeverein des bis dahin existierenden Bürgerschützenverein für die Planung, Organisation und Durchführung des Maiabendfestes, welches am letzten Samstag im April seinen Höhepunkt findet.
Die Maiabendgesellschaft ist untergliedert in das Junggesellen Offizier Corps, vier Kompanien, einem Klangkörper und viele Gruppen, die das ganze Jahr über aktiv am Fortbestand des Maiabendfestes arbeiten. Jede einzelne Gruppierung führt Ihr eigenes Vereinsleben und führt regelmäßige Aktionen durch, welche über das ganze Jahr verteilt sind. Informationen zu den einzelnen Gruppierungen finden Sie hier.

Doch nicht nur ist es Aufgabe, das Maiabendfest zu erhalten und zu pflegen. Bochumer Traditionen und Brauchtum für die nächsten Generationen zu bewahren ist das oberste Ziel eines jeden Mitgliedes.

Immaterielles Kulturerbe des Landes Nordrhein-Westfalen.

Blog

Kontakt/Impressum

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Bochumer Maiabendgesellschaft 1388 e.V.
Postfach 10 03 07
44703 Bochum

Vertretungsberechtigter Vorstand:

Vorsitzender:
Herr Stefan Vahldieck
Vorstand:
Stefan Braun
Thomas Kuhn
Hans-Jürgen Rauschning
Michael Schüren

Kontakt:

Telefon: +49 (0) 172 / 2 37 19 86
E-Mail: info@bochumer-maiabendgesellschaft.de

„Kontakt/Impressum“ weiterlesen